Open menu

Geschichte der Insel Elba
Camping appartamenti Tallinucci

Die Geschichte brachte es mit sich, das Elba stets einen großen Bühnenschauplatz unterschiedlichster Events darstellte: Es gibt keine einzige mediterrane Zivilisationsform, die hier auf ihren Aufenthalten keine Spuren hinterlassen hätte. Natur, Kunst und Kultur lebt auf einem Mikrokosmos von 224 Quadratkilometer und kreiert eine einzigartige Atmosphäre von außergewöhnlichen Szenen – „Früchte des Aufeinandertreffens verschiedener Bevölkerungskulturen“.

Nach den mythologischen Erzählungen ist in Porto Argon, das heutige Kap Bianco, Giasone auf der abenteuerlichen Suche nach dem goldenem Flies gewesen. Wie auch das Werk „Eneide“ von Virgilio berichtet, der im gleichen Hafen seinen Anker mit dreihundert jungen Elbanern an Bord lichtete, um mit ihnen Hilfe nach „Pio Enea“, im Kampf gegen die Rutuli, zu bringen.

Für die Etrusker war Elba die Quelle eines unerschöpflichen Reichtums: Schon im VIII. Jahrhundert v. Chr. bereicherten sie sich an den Eisenminen und brachten das Eisen in sämtliche mediterrane Hafenbecken. Dieser Handel brachte ihnen einen enormen Reichtum ein. Tag und Nacht wurde an den Brennöfen gearbeitet, die die Insel in ein gleißendes Licht tauchten. Aus Erzählungen Artistoteles’ weiß man, dass der Originalname Elba’s einmal „Aethalia“ (Funken), eine Namensgebung der navigierenden Griechen, war.

Aus der Herrscherzeit von fünf Jahrhunderten der Etrusker stammen verschiedene Nekropolen, Reste der Öfen und zahlreiche „hoch entwickelte Einrichtungen“, die sich mit unnachahmlichen Schauplätzen zeigen.
Camping appartamenti Tallinucci
Camping appartamenti Tallinucci
Camping appartamenti Tallinucci
Camping appartamenti Tallinucci
Nach dem Untergang der Etrusker folgten die Römer die die Industrien übernahmen und den Wert der Granitvorkommen erkannten. Ebenso entdeckten Sie die Heilkraft der Thermen von San Giovanni, die Schönheiten während ihres Aufenthaltes und die exzellenten Weine.
„Die Insel des guten Weines“, sagte Plinio il Vecchio (der Ältere). Aus diesem Grunde gab es hier einen großen Schiffsverkehr, um die mitgebrachten Amphoren mit gutem Wein aufzufüllen. Viele davon, zusammen mit anderen bedeutenden Fundstücken aus dem Meer, die die ganze Geschichte der antiken Navigation erzählen, können im archäologischem Museum von Portoferraio und Marciana besichtigt werden. In den schönsten Golfen zeigen sich die grandiosen Villen der Patrizier von Linguella, delle Grotte und von Kap Castello, damals wie heute Orte der Fröhlichkeit.

Im Mittelalter folgte dann die Seerepublik von Pisa um das Eisen und den Granit abzubauen: Der größte Teil der Säulen, die die Piazza dei Miracoli bereichern, stammen von fähigen Bildhauern aus San Piero.
Aus der pisanischen Epoche stammen zahlreiche Zeitzeugen: Die romanische Kirche und der Turm von San Giovanni in Campo, welche aus einer enormen Masse an Granit erbaut wurden, und vor allen Dingen die „Festung“ von Marciana und das Bollwerk von Volterraio, Wachposten für die Berge und das Meer.

1548 folgten die Medici: Cosimo I. realisierte das Befestigungswerk von Portoferraio, ein wahres militärisches Schmuckstück. Die Harmonie des architektonischen Werkes zwischen Land und Meer war so perfekt, dass die “neue“ Stadt „Cosmopoli – Wiege der Zivilisation und Kultur sowie Beispiel für Ausgewogenheit und Rationalität“, genannt wurde.
Gleich danach kamen die Spanier die ihr Amt in Porto Azzurro übernahmen und das imponierende Bauwerk Forte San Giacomo, indem sich die heutige Strafanstalt befindet, errichteten. Ebenso stammen aus ihrer Hand diverse Kapellen und der beeindruckende Wallfahrtsort von Monserrato, der sich auf einer Kuppe, umrahmt von „dolomitischen“ Berggruppen befindet.
Camping appartamenti Tallinucci
Camping appartamenti Tallinucci
Im XVIII. Jahrhundert wurde Elba Streitpunkt zwischen den Österreichern, Deutschen, Engländern und Franzosen mit rasenden diplomatischen Verhandlungen oder hartnäckigen Schlachten, und zwar so lange bis Napoleon Bonaparte Elba im „vollen Besitze und mit Hoheitsgewalt“ zugewiesen wurde. In seiner, nur zehnmonatigen Herrscherzeit, hinterließ er deutlich seine Zeichen: Er konstruierte Straßen, reorganisierte die Minen, und förderte die Produktion und den Export des Weines.

Eine antike, entweihte Kirche ließ er als wunderschönes Theater, mit dem feudalen Glanz eines wissenden Restaurators, umbauen. Heute befindet sich hier ein bedeutender Kultursitz. Bei seiner Rückkehr nach Frankreich, für schicksalhafte hundert Tage, hinterließ Napoleon zwei Residenzen, welche zu Nationalmuseen wurden. Jedes Jahr werden diese Museen von tausenden von Besuchern frequentiert.

freizeit
Camping appartamenti Tallinucci

Um alles, was Sie tun können, auf unserer Insel müsste eine spezielle Website zu erstellen Liste sein. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, die das Internet von den vielen Seiten, die von unserer wunderbaren Insel sprechen surfen. Hier beschreiben wir kurz die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Zahllos sind die Strände, aus denen die 147 km Küste der Insel Elba, Sand, Kies oder Mineralrückstände, da es unzählige Möglichkeiten zum Wandern oder Mountainbiken auf den vielen Meilen von Wanderwegen, die durch die Gegend schlängeln. In Lacona hat vor kurzem den "Lacona Trekkingpark" mit Wanderwegen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angelegt.

Wenn das wetter ist schlecht und kann man nicht am Strand bleiben, besuchen Sie die napoleonischen Museen (2014 ist das Jahr des zweihundertsten Jahrestag von Napoleon) oder besuchen Sie das Aquarium der Elba, die als einer der komplettesten Aquarium das Mittelmeer ist.

Wir werden immer verfügbar und Ihnen gerne alle Informationen, die Sie während Ihres Aufenthaltes benötigen zu geben!
verleih
lacona nord
Website: www.laconanord.it
Abstellplatz und Reparatur von Motorbooten und Wohnwagen. Eigener Krahn um Boote in/aus dem Wasser zu bringen.
twn rent
Website: www.twn-rent.it
Fahrrad-, Motorroller- Autovermietung in Lacona.
Essen
Liebe Gäste, bei der Rezeption finden Sie eine Auswahl von Restaurants und Pizzerien auf Elba. Diese haben wir für Sie ausgesucht und getestet.

Wir buchen gerne für Sie!
finden
agenzia del turismo
Website: www.aptelba.it
Suchen Sie die Veranstaltungen unter dem Link: